>> Programm als PDF zum Download

Do/Fr, 16./17. Januar 2014

INTERNATIONALES KOLLOQUIUM: MADE IN OCEANIA –
SOZIALE UND KULTURELLE BEDEUTUNG,
RESTAURIERUNG UND MUSEALE PRÄSENTATION
OZEANISCHER TAPA
Hochkarätige Wissenschaftler aus den USA, Australien, Neuseeland
und Europa präsentieren und diskutieren ihre Forschungen in Köln.
Die interdisziplinäre Ausrichtung der Tagung ermöglicht einen
einzigartigen Austausch. In Kooperation mit dem Cologne Institute of
Conservation Sciences (CICS) der Fachhochschule Köln. Gefördert
durch die Fritz Thyssen Stiftung.
Teilnahmegebühr, Anmeldung und Info auf unserer Website.

Do, 16. Januar 2014, 19 Uhr

KEYNOTE SPEECH: TATTOOED TEXTILES – 250 YEARS
OF BARKCLOTH PAINTING IN THE PACIFIC
Prof. Dr. Nicholas Thomas, Cambridge University and Museum of
Archaeology and Anthropology
Eintritt 6 €, erm. 4 €

ACHTUNG: MUSS KRANKHEITSBEDINGT LEIDER ENTFALLEN

Fr, 17. Januar 2014, 9.30 Uhr

KEYNOTE SPEECH: CULTURE, CONSERVATION, AND
CREATIVITY – TWO CENTURIES OF POLYNESIAN
BARKCLOTH
Dr. Adrienne L. Kaeppler, National Museum of Natural History,
Washington D.C.
Eintritt 6 €, erm. 4 €

So, 19. Januar 2014, 15 Uhr

TALK: PITCAIRN TAPA – UNVEILING THE LIVES
OF THE BOUNTY WOMEN
Pauline Reynolds ist eine Nachfahrin der Meuterer der Bounty,
die sich im 19. Jahrhundert auf Pitcairn niederließen. Einen großen
Teil ihres Lebens widmete sich Reynolds der Aufarbeitung ihrer
Familiengeschichte und vor allem der Rekonstruktion der Schicksale.